HYPOXI-Methode international: Grenzenlos schön

[headline]

Andere Länder, andere Sitten. So unterschiedlich die Kulturen, Religionen und Traditionen global sein mögen, in einem Punkt scheint man – oder besser frau – sich einig: Schönheit ist überall dort auf der Welt ein Thema, wovon eine enorme Faszination ausgeht. Gezielte Figurformung mit der HYPOXI-Methode wird weltweit angeboten und verhilft Schönheitssuchenden in über 50 Ländern zu schlankeren und strafferen Körperkonturen.

Natürlich variiert das Verständnis von Schönheit in unterschiedlichen Kulturkreisen. Und nicht nur Schönheitsideale weichen voneinander ab, auch die Ernährungsgewohnheiten – nicht unwichtig für die Figurformung – sind verschieden. Umso interessanter, dass eine Methode, die vor gut 15 Jahren in Österreich entwickelt wurde, einen Siegeszug um die ganze Welt macht.

HYPOXI ist mit Studios in pulsierenden Metropolen wie Sydney, London, Dubai, Shanghai oder Hong Kong vertreten. Vor allem Down Under hat die innovative Figurformungsmethode eine große Fangemeinde. Über 70 HYPOXI-Studios gibt es in Australien, wo das Beach-Life auf ganz besondere Weise zelebriert wird. Die perfekte Strandfigur dank HYPOXI ist hier quasi Pflicht.

Besonders spannend ist auch der Beauty-Markt in Asien: In Indien zum Beispiel sind Schönheitsideale tief in der religiösen Kultur verwurzelt. Hinzu kommt der enorme Einfluss der Bollywood-Industrie. Indische Schauspielerinnen sind die modernen Schönheitsgöttinnen, denen junge Frauen nacheifern. Dies sorgt unter anderem auch in den indischen HYPOXI-Studios wie zum Beispiel in Neu Dehli und Gurgaon für regen Zuspruch.

In Südkorea orientieren sich Jugendliche stark an westlichen Vorbildern: weiße Haut und große Augen – so sehen sich Koreanerinnen am liebsten und schrecken auch vor harten Maßnahmen nicht zurück. HYPOXI sorgt in Seoul zumindest im Kampf gegen lästige Fettpolster an Bauch, Beinen und Po für eine natürliche Alternative zu radikalen Schönheits-OPs.

Aber auch in weitaus exotischeren Ländern, wo man den Schönheitskult nicht auf den ersten Blick vermutet, hat die HYPOXI-Methode Fans. Wie zum Beispiel im westafrikanischen Nigeria oder in der Mongolei.

Was ist also dran an der Methode, die weltweit für Aufsehen sorgt?

Das Erfolgsrezept der HYPOXI-Methode zur gezielten Figurformung beruht auf der innovativen Kombination aus moderater Bewegung zur Anregung des Stoffwechsels und klassischen, natürlichen Behandlungsmethoden: Kompression zur Unterstützung der Lymphe und Venen sowie der Vakuum-Behandlung, wie sie z.B. aus der Schröpfmassage bekannt ist. Der Wechsel von Über- und Unterdruck dient der Steigerung der Durchblutung an den Problemzonen, dem Ausscheiden von Wasseransammlungen und dem Abtransport von Giftstoffen aus dem Gewebe. So lassen sich ohne große körperliche Anstrengung nachhaltige Erfolge erzielen.

Auch der Zeitaufwand bleibt dabei mit 20-30 Minuten pro Anwendung minimal. Angeboten wird die HYPOXI-Methode in autorisierten HYPOXI-Studios. Vier Behandlungsgeräte bieten für die Problemzonen Hüfte, Bauch, Po und Oberschenkel die richtige Lösung. Zertifizierte HYPOXI-Coaches erstellen je nach Veranlagung und Zielsetzung individuelle Trainingspläne, geben Tipps und Anregungen für eine gesunde und regelmäßige Ernährung und begleiten so die Kunden zu ihrer persönlichen Wunschfigur.

Corporate Communications

Peter Indinger
Tel.: +43 662 62983018
E-Mail: p.indinger@hypoxi.com

HYPOXI Produktions- und Vertriebs GmbH
Bayernstraße 23
5071 Wals-Siezenheim
Österreich