Weg mit dem Winterspeck – 11 Gründe, warum HYPOXI die richtige Figurformungsmethode ist

[headline]

Alle Jahre wieder: Kaum hat man die Weihnachtsfeiertage und Silvester hinter sich gebracht, steht die Frage im Raum, wie man die ungeliebten Extrapfunde wieder los wird.

Schließlich soll der gute Vorsatz – endlich schlank zu werden – dieses Jahr auch wirklich in die Tat umgesetzt werden. Wohl dem, der sich direkt für eine Figurformungsmethode entscheidet, die auch funktioniert.

11 Gründe, warum HYPOXI die richtige Methode ist:

 

1: Gezielte Wirkung. 

Die Problemzonen sitzen klassisch an Bauch, Beinen und Po. Wer mit Sport und Diäten abnimmt, verliert zwar schnell Kilos, aber oftmals zuerst an Stellen, an denen es gar nicht gewünscht ist: im Gesicht, an den Oberarmen oder am Busen. Mit HYPOXI ist das Geschichte.

2: Schonend und natürlich. 

Gezielte Figurformung ohne Skalpell: Möglich macht dies der wechselnde Einsatz von Unter- und Überdruck in Verbindung mit moderater Bewegung. Die Methode basiert auf dem Prinzip des Schröpfens. Das Ergebnis ist eine gesteigerte Durchblutung in den Problemzonen, was gezielten Fettabbau in diesen Körperpartien erst ermöglicht.

3: Bye, bye Diätwahn.

Hungern verboten! Regelmäßige, ausgewogene Ernährung ist eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Figurformung mit HYPOXI. Im HYPOXI-Studio wird ein Ernährungsplan erarbeitet, der berücksichtigt, dass jeder Mensch Nahrung auf unterschiedliche Weise verwertet.

4: Personal Training.

Wer sich für HYPOXI entscheidet, bucht seinen Personal Trainer gleich mit. Denn die individuelle Beratung und Betreuung ist zentraler Bestandteil der Methode. Von der Figuranalyse, über den Trainingsplan bis hin zu Ernährungstipps – bestens ausgebildete und zertifizierte HYPOXI-Coaches stehen immer mit Rat und Tat zur Seite.

5: Schweißtreibende Workouts? Nein, danke!

Gute Nachricht für Sportmuffel: Das HYPOXI-Training ist ein moderates Fettverbrennungstraining in einer Vakuumkammer und nicht anstrengend. Es soll schließlich kein Muskelaufbau stattfinden. Stattdessen gilt dem gezielten Fettabbau in den Problemzonen die volle Konzentration.

6: Eine Methode für alle.

Die HYPOXI-Methode ist nicht nur Frauensache. Auch Männer haben Problemzonen, die effektiv bekämpft werden wollen. Und weil die HYPOXI-Methode so schonend ist, ist sie auch für junge Mütter nach der Schwangerschaft, Untrainierte und Best-Ager geeignet. Ausrede? Fehlanzeige!

7: Kurze Trainingseinheiten.

HYPOXI in der Mittagspause oder zwischen zwei Terminen? Gar kein Problem: Die Trainingseinheit dauert nur 30 – 50 Minuten. Zeit fürs Duschen danach muss nicht eingeplant werden, denn man kommt nicht ins Schwitzen.

8: Hautstraffung inklusive.

Die HYPOXI-Methode hilft nicht nur bei der Umfangsreduktion, durch die innovative Kombination aus Unter- und Überdruckbehandlung wird gleichzeitig auch das Bindegewebe gestärkt. Das Ergebnis: eine straffere Haut und deutlich gemilderte Cellulite.

9: Volle Erfahrung und Kompetenz.

Beauty-Methoden kommen und gehen. HYPOXI bleibt. Denn die Methode hat sich bewährt. Entwickelt von Dr. Norbert Egger Ende der 90iger Jahre, wird sie heute weltweit in über 50 Ländern erfolgreich eingesetzt.

10: Wissenschaftlich bestätigt.

Verstärkt HYPOXI tatsächlich die Fettverbrennung an den Problemzonen durch den Einsatz von Über- und Unterdruck? Dieser Frage ging das Medizinische PräventionsCentrum Hamburg in einer wissenschaftlichen Studie nach. Die Antwort war eindeutig positiv, die Ergebnisse signifikant.

11: Nie wieder Jo-Jo-Effekt!

HYPOXI wirkt schnell und nachhaltig. Erste Ergebnisse sind nach wenigen Anwendungen sichtbar. Die persönlichen Ziele erreicht man in der Regel in ein bis drei Monaten. In dieser Zeit kommt es zu einer deutlichen Aktivierung des Stoffwechsels, in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung verhilft dies zu einer Figurformung, die langfristig anhält.

PR-Download

HYPOXI_11Gründe.pdf

Corporate Communications

Peter Indinger
Tel.: +43 662 62983018
E-Mail: p.indinger@hypoxi.com

HYPOXI Produktions- und Vertriebs GmbH
Bayernstraße 23
5071 Wals-Siezenheim
Österreich